Eine mögliche Programmgestaltung über 2 x 45 Minuten:


Flamenco  mit  Claudio ‚El Compadre’ & Gruppe 

Tanz:   Tänzerinnen

     Ana Sojor auch möglich mit  z.B. 

     Celia Rojas 'La India' 

  Cayetana de Ronda auch möglich                            mit 'La Antonia'

          oder weitere Tänzerinnen wie z.B.:

      'La Minera', Gina Flores, Laura 'La Risa'               und weitere Tänzerinnen

                 Tänzer:

                  Miguelete, Antonio Dias 'El Portugués, Alvaro Roldan

          

Gesang:       José Ramirez 

                   Marta 'La Punxa'

                   Olga Iturri

                   Alvaro Roldan

                   Claudio 'El Compadre'

Gitarre:       Claudio 'El Compadre'

                   Cristobal

                   José 'El Macareno'

Percussion:  Tom Auffarth

 Querflöte:    Miguel

Geige:           Azusa Krist

Beispiel eines möglichen Programm-Ablaufes                 

mit dem Programm: Manos Flamencas

mit Alma y Vida (Leib & Seele)


Lassen Sie sich entführen nach Andalusien. Eine heissblütige Figuration voller Anmut, Grazie und innig erfüllter Sinnlichkeit erwartet Sie. Erleben Sie eine Show mit überschäumender Lebensfreude, einem mitreissend-ergreifenden Ausdruck, perfekter Körperbeherrschung und einer immensen Musikalität. Temperamentvoll gestaltete abwechslungsreiche Tänze, Rhythmen und Arrangements werden Ihre Sinne erwecken.

Flamenco, voll Grazie, Stolz und mit atemberaubendem Charisma wird Sie packen, und Sie in seinen Bann ziehen.



Dafür sorgen:

Cayetana de Ronda (Tanz) , geb. 1966, erhielt von früher Kindheit an Musik-

und Tanzunterricht. 1989 begann sie bei Manuel Moreno (Centro Flamenco Cultural Berlin) eine Ausbildung in Flamencotanz, die sie 1993 abschloss. Schon während der Ausbildungszeit begann sie mit regelmässigen längeren Studienaufenthalten in Spanien, um sich mit den neuen Strömungen und Stileinflüssen des Flamencotanzes vertraut zu machen. Seit 1998 beschäftigt sich Cayetana de Ronda mit Modernem, Zeitgenössischem und Jazztanz. Nach einem langen Aufenthalt in Sevilla mit intensivem Unterricht von Oktober 1996 bis Juni 1997 realisierte Cayetana de Ronda ihr erstes Tanztheaterprojekt „Los Zapatos del Diablo“, das bei Publikum und Kritik auf grosse Begeisterung stiess.



Antonio Dias 'El Portugués' (Tanz) ist in Lissabon geboren und wuchs als Sohn

potugiesischer Emigranten in Deutschland auf. Seine Tanzausbildung machte er bei verschiedenen Flamenco-Künstlern in Deutshcland und Spanien, u. a. bei Ana Maria Amahi, Eva La Yerbuena, José de Udaeta, Alicia Marqués, Juan Povillo und insbesondere bei Manuel Betanzos, und 'La Moraima'.

Seit einigen Jahren unterrichtet Antonio in Berlin und tanzt als Solo-Tänzer in verschiedenen Companien.



Claudio ‘El Compadre’ (Gitarre, Gesang, Moderation & Cajón ) hat sich durch lange Jahre der

Zusammenarbeit mit vielen Tänzerinnen und Tänzern, vor allem auch durch intensive Studienaufenthalte in Málaga, Sanlucar und besonders in Sevilla bei Miguel Perez zu einem gefragten Begleiter auf der Gitarre entwickelt. Seine rhythmische Sicherheit, seine Feinfühligkeit im Eingehen auf den Tanz und auch seine solistischen Fähigkeiten (die sich in Hörfunk-, Fernseh-, LP-, MC- und CD-Produktionen wiederfinden lassen) überzeugen immer wieder Publikum und Kollegen. Er blickt mittlerweile zurück auf über 1300 Auftritte (weltweit),

darunter in z.B.: 8 x HdK heute UdK (Berlin), 7 x KMS der Philharmonie (Berlin), 1 x Philharmonie (Berlin),

3 x Gasteig (München) 5 x Kulturzentrum Kammgarn (Kaiserslautern),

8 x Lagerhalle (Osnabrück), 4 x Bürgerpark (Braunschweig)

und vieles mehr (Schweiz, Oesterreich, Spanien, Dänemark, Italien, Polen, Lettland, USA, Sansibar)

und wird auch von anderen Künstler-Kollegen gern engagiert.



Cristobal (Gitarre)  spielt seit vielen Jahren Klassik- und Jazz-Gitarre. Er lernte

Flamenco-Gitarre auch bei Claudio ‘El Compadre’ und wurde an die Bühnenreife durch Mitwirkung bei vielen seiner Konzerte herangeführt. Er hat sich als ein versierter Begleiter entwickelt, dem es möglich ist, auf viele Situationen spontan zu reagieren. Mit seiner Fähigkeit, seine Mittel sparsam einzusetzen, schafft er Akzente und Wohlgefühl und Raum für die andere Gitarre und die anderen Musiker. Er blickt zurück auf viele Konzerte mit Claudio ‘El Compadre’ bzw. MANOS FLAMENCAS z.B. im Hotel Estrel u. in Krefeld vor 2000 Zuschauern.



'La Punxa' (Gesang)  ist in Spanien geboren und spielt seit vielen Jahren Gitarre und singt

vor allem Rumbas in mehreren Gruppen. Sie lernte Claudio 'El Compadre' bei einigen Flamenco-

Auftritten kennen und erarbeitete mit ihm zusammen ihre Einsatz-Möglichkeiten als Vertretung für José Ramirez, der als sehr gefragter Sänger nicht immer für Claudio zur Verfügung stehen kann.

Claudio findet Gefallen an ihrer schönen Flamenco-Stimme, welche geeignet ist, eine weitere Farbe in die Flamenco-Show einzubringen.

P R O G R A M M

Teil I

Bulerias (Gitarrensolo: Claudio ‚El Compadre’ & Cristobal Palmas: Cayetana, Antonio, Cajón: Miguel)

Die rhythmisch schwierige Flamencoform (sechs-Achtel und zwölf-Achtel Takte mit eigentümlichen Akzenten) ist aus dem Schluss der Soleá entstanden. Wegen ihrer Virtuosität und ihrem besonderen Improvi-sationsspielraum ist sie bei Flamencokennern sehr beliebt. Diese Bulerias beginnt mit einem ruhigem rhythmusfreiem Intro. (2.Titel aus der CD von Claudio: Bulerias para ‘El Macareno’.)



Fandangos de Huelva (Tanz:Cayetana & Antonio Gesang:'La Punxa' Gitarre: Claudio & Cristobal Kastagnetten: Cayetana y Antonio)

Die getanzten Fandangos stammen eigentlich aus der andalusischen Folklore, sind aber heute nicht mehr aus dem Flamenco wegzudenken. Fast jede Stadt in Andalusien brachte eigene Variationen hervor. Getanzt werden vorwiegend die Fandangos aus der Provinz Huelva.

(Ausschnitte aus der CD „Alma y Vida“: Fandangos para Nicole)


Venimos tomar una copita de vino,                                       Wir kommen und nehmen einige Gläser Wein

para que nos cantes por Huelva                                                     für unsere Lieder um Huelva

y me escuchan tus amigos                                                 und mir hören Deine Freunde zu.

Venimos tomar una copita de vino,                                      Wir kommen und nehmen einige Gläser Wein

para echar la pena al aire                                                  um unser Leid über Bord zu werfen

y emborracharme contigo                                                  und ich, um mich mit Dir zu betrinken.





Rumba Dobi Doba (Gesang: Claudio & Cristobal Gitarre: Claudio & Cristobal Querflöte: Miguel)

Eine moderne Rumba in Anlehnung an den Titel Djobi Djoba der Gruppe Gipsy Kings. Text und Melodie sind von Claudio verändert worden. Die Rumba hat ein bisschen zum Missverständnis von Flamenco beigetragen. Wegen ihrer Beliebtheit passten sich viele Flamencomusiker dem Geschmack des Publikums an und präsentierten ganze Konzerte nur mit Rumbas. So dachte dann auch ein grosser Teil des Publikums,dass dies Flamenco ist. Claudio präsentiert heute mit seiner Gruppe die breite Palette verschiedener Flamencoformen, wobei die Rumba auch vertreten sein darf, aber eben nicht ausschliesslich.




Garrotin (Tanz:Cayetana Gesang: 'La Punxa', Claudio & Cristobal Gitarre: Claudio & Cristobal Cajón: Claudio)

Diese Tanzform ist leicht kokettierend und ausgelassen. Sie wird mit Hut getanzt, und auch Frauen tragen dazu manchmal sogar einen Hosenanzug. Die vier-Viertel-Taktform und die Steigerung in die Rumba gegen Ende des Tanzes tragen mit zu seiner Popularität bei.


Pregunta le a tu sombrero, tu sombrero te dira                             Frag Deinen Hut, Dein Hut wird Dir sagen

la mala noche que pasó, cuando te busco                                    was in der schlimmen Nacht passierte, als ich Dich suchte

y tu no estás                                                                          und Du nicht da warst.




Buleria 'Al Alba' (Gesang: 'La Punxa' Gitarre: Claudio & Cristobal)

'La Punxa' bereichert das Programm mit einer romantischen politisch motivierten Buleria die zur Zeit der Franco-Diktatur verboten wurde zu singen. Wegen der ergreifenden Melodie geht sie unter die Haut. Auch wenn man die spanische Sprache nicht verstehen sollte, kommt die Emotion an.




Martinete / Seguiriya (Tanz: Cayetana, Antonio    Gesang: Claudio Gitarre: Claudio & Cristobal)

Cayetana, Antonio und Claudio bieten einen Einblick in die Martinete & Seguiriya (uralter Klagegesang), einer sehr alten traditionellen Flamenco-Form (entstanden in der Schmiede). Der Bastón, der hier eingesetzt wird, sollte ursprünglich den Rhythmus des Hammers in der Schmiede verdeutlichen, bevor er dann ebenfalls als ein virtuoses Percussions-Instrument in den Tanz integriert wird.


P A U S E


Wer Gefallen an der Flamenco-Musik gefunden hat, kann am Stand Flamenco-CDs, Audio-Kassetten, Fotos oder ansprechende (vom gefragten Künstler Frank Leissring im Original auf Tischdecke mit Rotwein, Kaffee, Asche und Kreide gemalte) Plakatposter erwerben und sich in die Fanliste eintragen, um bei zukünftigen Flamenco-Konzerten mit Claudio ‘El Compadre’ informiert zu werden.

Die CD von Claudio 'El Compadre' ist für 16,-E auch erhältlich in Berlin bei Musikhaus Lichterfelde (am Kranold-Platz),

bei Tussmann (in Firedrichstrasse), im Gitarren-Atelier Niederhäuser (Krumme Str. 52), im Café Phillis (Pohlstr. 70).

                          Teil II

Sevillanas (Tanz: Antonio, Cayetana Gesang: 'La Punxa' Gitarre: Claudio & Cristobal)

Wie die Fandangos sind sie ein fröhlicher Volkstanz, der zu allen möglichen festlichen Gelegenheiten begeistert getanzt, gesungen und gespielt wird. Die Sevillanas werden grundsätzlich paarweise getanzt. Beheimatet im südlichsten Teil Andalusiens sind sie die einzige von fast allen Spaniern getanzte Form des Flamenco.


Ya me siento con amor si tu miras en mis ojos.                   Schon fühle ich mich gefüllt mit Liebe, wenn Du mir in die Augen schaust.

Ya m'olvido mi mujer, que me engañó en mi vida               Schon vergesse ich meine Frau, die mich im Leben betrogen hatte.

Aire, con el aire aire, aire,                                                Welch Stimmung, mit dieser Stimmung, mit dieser Stimmung

que todo el dia m'emborracho de cante y baile                  betrinke ich mich den ganzen Tag mit Gesang und Tanz.


Yo me siento tan feliz con mi novia en mi casa                   Ich fühle mich so glücklich mit meiner Liebsten bei mir zu Haus

no me falta ni comida, ni alegria ni amor.                         da fehlt es mir weder an Essen, noch an Freude noch an Liebe.

Aire, con el aire aire, aire,                                                Welch Stimmung, mit dieser Stimmung, mit dieser Stimmung

que todo el dia m'emborracho de cante y amor                  betrinke ich mich den ganzen Tag mit Gesang und Liebe.


(Hier wird ausschnittweise der Titel Sevillanas aus der weissen Kassette von Claudio: „Manos Flamencas“ vorgestellt.)



Rumba Entre Dos Rios (Gitarrensolo: Claudio & Cristobal Flöte: Miguel)

Eine moderne Rumba in Anlehnung an “Entre Dos Aguas“ von Paco de Lucia. Mit diesem mehr improvisierten Titel gelang Paco de Lucia (wahrscheinlich auch zu seiner Ueberraschung) der Durchbruch zu Weltberühmtheit. „Entre Dos Aguas“ wurde jahrelang überall auf der Welt in vielen Discotheken zum Tanzen gespielt, und es wurde beherzt dazu getanzt, obwohl es nur ein Instrumentalstück ist.

(Hier wird ausschnittweise der 3.Titel „Rumba“ aus der gelben Kassette von Claudio: „Manos Flamencas“ vorgestellt.)


Farruca (Tanz: Antonio Dias 'El Portugués' Gesang: 'La Punxa' Gitarre: Claudio & Cristobal )

Die Farruca stammt eher aus dem Norden Spaniens und ist zu einer Domäne des Männertanzes geworden.

Hier demonstriert der Tänzer seinen Stolz und seine virtuose Percussionsarbeit mit seinen Tanzschuhen.


Antonio, dime cuando bailas tu Farruca, Antonio, sag mir wenn Du Deine e Farruca tanzt,

porque quiero accompañarte si tu quieres weil ich Dich begleiten will, wenn Du willst.


(Ausschnitte aus dem 7.Titel der CD Flamenco mit Claudio ‘El Compadre’ „ Alegria al baile“ )


Tangos del Moro (Gesang: Claudio Gitarre: Claudio & Cristobal )

Das Lied erzählt über einen Freund, der Liebeskummer hat. Er wird gefragt, warum er sich immer wieder in seinen Schmerz vergräbt, nur weil seine Liebste ihn nicht mehr will. Er erinnert sich daran, wie schön es war und dass es ihm deswegen so schmerzvoll erscheint. Den einen Tag betrank er sich mit einem Fass voll Bier, den anderen Tag fragte er sich immer wieder: Oh, was war denn hier?“ (Auszüge aus dem 1.Titel der CD “Alma y Vida”)


Alegrias (Tanz: Antonio, Cayetana Gesang: 'La Punxa' Gitarre: Claudio & Cristobal Cajon: Claudio)

Sie stammen aus der Hafenstadt Cadiz, deren Bewohner für ihre Lebensfreude (Alegria heisst übersetzt Freude) bekannt sind. Die Texte handeln oft vom Meer, der Seefahrt, schönen Frauen und der Liebe.


A mi me da lo mismo que se abra la tierra o me trage el mar. Mir ist es egal, ob sich die Erde öffnet oder mich das Meer verschlingt.

La vela de mi barca la empuja el viento por el alto mar. Der Wind schiebt mein Boot mit meinem Segel auf das hohe Meer.

Y me quema el fuego, da me de tu agua, que tienen tus besos. Und das Feuer verbrennt mich, gib mir vom Wasser deiner Küsse.


Hay Cañones de artilleria , Es gibt Artilleriekanonen

aunque me pongan en tu puerta, wenn sie mir sie auch vor deine Türe stellen,

hay Cañones de artilleria, es gibt Artilleriekanonen,

no me quitaran las ganas sie werden mir nicht die Lust nehmen,

de cantarte por alegria für dich Alegrias zu singen.

(Ausschnitte aus dem 7.Titel der CD Flamenco mit Claudio ‘El Compadre’ „ Alegria al baile“ )


Cayetana de Ronda              Tanz & Kastagnetten & Palmas

Antonio Dias 'El Portugués'    Tanz & Kastagnetten & Palmas

Claudio ‘El Compadre’          Gitarre, Gesang, Moderation & Cajón

          Cristobal                         Gitarre & Gesang

         'La Punxa'                        Gesang & Cajón


Wer Gefallen an der Flamenco-Musik gefunden hat, kann am Stand Flamenco-CDs, Audio-Kassetten, Fotos oder ansprechende (vom gefragten Künstler Frank Leissring im Original auf Tischdecke mit Rotwein, Kaffee, Asche und Kreide gemalte) Plakatposter erwerben und sich in die Fanliste eintragen, um bei zukünftigen Flamenco-Konzerten mit Claudio ‘El Compadre’ informiert zu werden.

Die CD von Claudio 'El Compadre' ist für 17,- E auch erhältlich in Berlin bei Musikhaus Lichterfelde (am Kranold-Platz),

bei Dussmann (in Friedrichstrasse), im Gitarren-Atelier Niederhäuser (Krumme Str. 52), im Café Phillis (Pohlstr. 70). 


Plakatposter zum Auftritt im 

KMS der Philharmonie Berlin